Das schätzt das Ruhrgebiet

Da waren Sie etwas zurückhaltend: Tatsächlich betrug der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch 42 Prozent. Mit Ihrer Antwort sind Sie aber in guter Gesellschaft:

Das war ziemlich gut geschätzt: Tatsächlich betrug der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch 42 Prozent.

Da waren Sie zu optimistisch: Tatsächlich betrug der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch 42 Prozent.

Die meisten Einwohnerinnen und Einwohner des Ruhrgebiets haben in unserer Befragung eher unterschätzt, wie viel grüner Strom inzwischen genutzt wird: Im Schnitt kamen sie auf 36 Prozent. Knapp 14 Prozent der Befragten gingen aber auch davon aus, dass schon mehr als die Hälfte des Stroms aus erneuerbaren Quellen kommt.

Fakten über Erneuerbare Energien im deutschen Strommix gibt es beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Methodischer Hinweis: Für das Ruhrgebiets-Sample haben das Institut der deutschen Wirtschaft und die Ruhr-Universität Bochum im Sommer 2020 mehr als 1.000 repräsentativ ausgewählte Ruhrgebiets-Bewohnerinnen und -Bewohner befragt.

Der Internet Explorer wird von dieser Website nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Firefox, Chrome, Edge oder Safari.